Musikverein Walsdorf e.V.
Musikverein Walsdorf e.V.

Pressespiegel

Pressebericht zur Aktion "Zukunft" des Musikvereins Walsdorf e.V. vom 14. September 2015.

Musikverein Walsdorf plant attraktive Zukunft

 

 

Musik ist die wohl schönste Form der menschlichen Unterhaltung. Sie sorgt nicht nur dafür, Zuhörern den Moment zu verschönern, sie wirkt völkerverbindend, fördert bei der Musikerfamilie (Musiker und Zuhörern) die Geselligkeit, hält bei allen den Geist frisch und beweglich. Allein dies ist schon Grund genug einzusteigen, wieder selbst aktiv mitzumachen.

Aus Sicht des Vereinsvorstandes gilt es gleich eine Vielzahl schlummernder Schätze in Walsdorf und Umgebung zu heben und in den Musikverein zu integrieren.

Was wir dazu brauchen? Zunächst einmal Ihre Unterstützung!

Wir suchen nach eingemotteten Musikinstrumenten, Saxophonen, Querflöten, Klarinetten, Trompeten, Tenorhörnern und Posaunen. Spezialisten ermitteln für Sie den jeweiligen Wert,

überprüfen einen evtl. Reparaturbedarf und vermitteln Ihnen baldmöglichst einen Käufer, unseren zukünftigen Mitspieler. So wollen wir mit Ihrer Mithilfe den Wiedereinstieg / Seiteneinstieg für ehemalige und auch neue Musiker leichter und Ihnen einen angemessenen Preis für Ihre Schätzchen möglich machen.

Damit solche Einstiege erleichtert werden können, werden Interessenten offene Musiktage als spezielle Workshops angeboten.

Neben den vorhandenen Instrumenten suchen wir natürlich auch weitere Musiker dazu, also dich und dich und auch noch dich! Außerordentlich gut wäre es, könnten wir Aufmerksamkeit bei einem Schlagzeuger, einem E-Bassisten und einem Keyboarder für uns wecken.

Wir sind ein äußerst aktiver Musikverein mit sehr guter musikalischer Leitung, deutlich auf dem Weg nach vorne in eine attraktive, dauerhafte Zukunft.

Unser Musikverein möchte zur Erweiterung unseres Repertoires Schritt für Schritt wachsen. Macht doch einfach mit, komm zu uns!

Ansprechpartner Projekt Zukunft:

Karl Kammerlander, Tenorhorn und 1. Vorsitzender 06434 37866 und Franz Moritz Sturm, 1. Flügelhorn und Vorstand 01774504164. www.musikverein-walsdorf.de

Weitere Informationen  finden Sie im Internet unter www.Musikverein-Walsdorf.de

Pressebericht zum 20-jährigen Bestehen des Musikverein Walsdorf e.V. mit Gottesdienst und kleiner Feier am 30. November 2014 in Walsdorf.

20-jähriges Bestehen des Musikvereins Walsdorf e.V.

Volkstümliche und moderne Blasmusik

 

Der Musikverein Walsdorf feiert am Sonntag, den 30. November 2014, 14.00 Uhr sein 20-jähriges Bestehen mit einem musikalischen Gottesdienst. Anschließend wird zu Kaffee und Kuchen ins Gemeindehaus eingeladen.

 

Der musikalische Ursprung des Musikvereins liegt bereits im Jahr 1960.In diesem Jahr wurde durch die Freiwillige Feuerwehr ein Fanfarenzug gegründet. Daraus entwickelte sich Anfang 1970 ein Musikzug. Nach der Trennung von der Freiwilligen Feuerwehr im Jahr 1994 wurde der Musikverein Walsdorf e.V. gegründet.

 

Zu den musikalischen Höhepunkten der Vereinsgeschichte zählen die selbst veranstalteten Oktoberfeste, die zahlreichen Teilnahmen an den Wiesbadener Fassnachtsumzügen sowie im Rheingau-Taunus-Kreis die Aufführungen des Großen Zapfenstreichs und Kurkonzerte.

 

In den Jahren 2004 – 2010 war der Musikverein Mitglied einer musikalischen Spielgemeinschaft, bestehend aus den Vereinen Blasorchester Wehrheim, MG 77 Idstein-Wörsdorf und Musikverein Walsdorf e.V.

 

Der Musikverein Walsdorf hat sich im Jahr 2011 unter der Leitung des heutigen Dirigenten, Alexander Miliavski sowie dem 1. Vorsitzenden Karl Kammerlander und durch den Zugewinn von vielen neuen Musikerinnen/Musikern wieder zu einem selbständigen Blasorchester – über die Grenzen Walsdorfs hinaus – entwickelt.

 

Die Proben finden immer montags um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Walsdorf statt und wir freuen uns über weitere neue Mitspielerinnen/Mitspieler.

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.Musikverein-Walsdorf.de

Dieser Bericht erschien auch so oder so ähnlich in der Verbandszeitschrift "DIE HESSISCHE BLASMUSIK", Ausgabe Nr. 227 vom Oktober 2014 des hessischen Musikverband e.V..

 

 

 

Pressebericht zum Musiplantschen des Musikverein Walsdorf e.V. am Samstag, den 06. September 2014 in der Emsbach bei Walsdorf.

Walsdorfer Musikverein musiplantscht in der Emsbach

Der Musikverein Walsdorf e.V.  beteiligt sich am Musiplantschen 2014.

Idstein-Walsdorf. Die Musiker vom Musikverein Walsdorf e.V. hatten am Samstag, den 06. September 2014 einen Heidenspaß bei der Teilnahme am Musiplantschen 2014.

Das Ganze fand bei gutem Wetter mit Blasmusik im Emsbach unterhalb von Walsdorf statt.

Beim Musiplantschen, je nach Region auch unter dem Begriff „Musikplantsch“ oder „Cold-Water-Challenge“ bekannt, hatten die Walsdorfer Musiker aus dem Dollsten Dorf Hessens 2013 außerdem einen kleinen Gast zu Besuch: den goldenen Onkel Otto, der mit der Sonne um die Wette strahlte.

 

Nominiert wurde der Musikverein Walsdorf von ihren benachbarten Musikkameraden der Musikgemeinschaft 77 aus Idstein-Wörsdorf und nominierten Ihrerseits als nächste Teilnehmer am Musiplantschen 2014 die beiden Musikgruppen „Junge Big Band Idstein“ und das „Schlabachgebläse“ aus dem Nachbarort Waldems-Esch.

 

Der auf Video aufgenommene Beitrag des Musikvereins Walsdorf ist auf YouTube unter dem Begriff „Musikverein Walsdorf e.V. Musiplantschen 2014“ zu finden.

Live sind die Walsdorfer Musiker in Kürze auf der Erbacher Kerb am Sonntag, den 14. September 2014 und am Samstag, den 27. September 2014 auf dem Oktoberfest der Sängervereinigung Wörsdorf zu erleben.

Weitere Informationen gibt es auf der Vereinshomepage www.musikverein-walsdorf.de.

Die Musiker vom Musikverein Walsdorf e.V. beim Musikplantschen 2014 in der Emsbach bei Walsdorf.

Dieser Bericht erschien so oder so ähnlich im Camberger Anzeiger, in der Idsteiner Zeitung, im Lokalanzeiger Bad Camberg und bei www.walsdorf-taunus.de.

 

Pressebericht zum Hutturmblasen des Musikvereins Walsdorf e.V. am Dienstag, (Heiligabend), den 24. Dezember 2013 auf dem Hutturm in Walsdorf.

Weihnachtsklänge vom Hutturm

Turmblasen des Musikvereins Walsdorf e.V. an Heiligabend 2013 vom Hutturm in Walsdorf.

Idstein-Walsdorf. Am 24. Dezember wird der Musikverein Walsdorf (MVW) den Heiligen Abend musikalisch einläuten: Um 13.30 Uhr werden weihnachtliche Melodien vom Walsdorfer Hutturm erklingen. Wie der MVW auf diese Idee gekommen ist? Vor etwas mehr als einem Jahr spielte der Musikverein im Rahmen der Walsdorfer Bewerbung für das Dolle Dorf 2013 ebenfalls auf dem Hutturm. Dieser Auftritt fand großen Anklang unter den Walsdorfer Bürgern. Warum also das Ganze nicht einfach wiederholen und den Walsdorfern auch in diesem Jahr mit dem Turmblasen eine Freude bereiten? Die Musikanten des Musikvereins freuen sich darauf, wenn auch dieser Auftritt ganz nach dem Motto „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ viele Walsdorfer erreicht und sie somit allen Freunden und Förderern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein frohes und gesundes Jahr 2014 wünschen können.

 

Dieser Bericht erschien so oder so ähnlich in der Idsteiner Zeitung.

 

 

Pressebericht zur Jahreshauptversammlung des Musikvereins Walsdorf e.V. am Samstag, den 16. Februar 2013 in der "Bauernstube" Walsdorf.

Musikalisch gut aufgestellt

Der Musikverein Walsdorf e.V. blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2012 zurück und hat im kommenden Jahr viel vor.

Idstein-Walsdorf. Der erste Vorsitzende des Musikvereins Walsdorf, Karl Kammerlander, berichtete im Rahmen der Jahreshauptversammlung über die Ereignisse im Jahr 2012. Viele Auftritte waren realisiert worden, darunter die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten, Prozessionen, Ständchen spielen auf Geburtstagen und die Teilnahme an Festen im Dorf und der Umgebung. Höhepunkte waren dabei der Walsdorfer Sommermarkt, das Idsteiner Oktoberfest, der Martinszug auf dem Idsteiner Golfplatz sowie das Musizieren auf dem Walsdorfer Hutturm anlässlich der „Dolles-Dorf“-Reportage des Hessischen Rundfunks.

 

Auch im kommenden Jahr haben sich die Musiker des Musikvereins viel vorgenommen: Neben den Frühschoppen auf dem Gassenfest in Walsdorf, auf dem Dorffest des Männergesangsvereine Frohsinn in Erbach und einem Platzkonzert auf der Erbacher Kerb wird der Musikverein erneut das Nightshopping in Walsdorf und die Fronleichnamsprozession in Wörsdorf musikalisch gestalten.

 

77 Mitglieder zählt derzeit der Walsdorfer Musikverein, doch: „Zukünftig soll, damit unser Verein wächst und das Vereinsleben sich entsprechend verbessert, die Mitgliederwerbung im Fokus stehen“, so Karl Kammerlander auf der Jahreshauptversammlung, der den Musikern und dem Dirigent Alexander Miliavski für ihr Engagement dankte. Dass Musik in der Gemeinschaft Spaß mache, werde in jeder Probe und bei jedem Auftritt des Musikvereins deutlich.

Bei den Vorstandswahlen wurde Karl Kammerlander als erster Vorsitzender im Amt bestätigt. Zur neuen Kassenwartin wählte die Versammlung Angelika Marek und Tamara Schmidt zur Schriftführerin. Sylvia Möhn wird für zwei Jahre und Christoph Krekel für ein Jahr die Kasse prüfen.

"Wir sind unheimlich froh und stolz, dass wir - nachdem der Musikverein vor zwei Jahren nicht mehr auf der musikalischen Agenda der Region stand - uns neu aufstellen konnten. Nun sind wir wieder ein funktionstüchtiger Verein mit 77 Mitgliedern, der auf zwei Jahre gutes Vereinsleben zurückblicken kann", so Karl Kammerlander. Wer am Musikverein Walsdorf interessiert sei, könne in den 14-tägigen Proben sehr gerne mitspielen.

Dieser Bericht erschien so oder so ähnlich im Camberger Anzeiger, in der Idsteiner Zeitung und in der Nassauische Neue Presse.

 

 

Pressebericht zum Probenstart/ Musikverein Walsdorf e.V. / Montag, den 02. Mai 2011 / im Dorfgemeinschaftshaus Walsdorf.

Musikverein Walsdorf gelingt Probenstart

Der Musikverein Walsdorf hat erfolgreich seine Probenarbeit am Montag, 2. Mai, gestartet, zu der einige neue Musiker sowie ein neuer qualifizierter Dirigent gewonnen werden konnten. Von nun an treffen sich die Musiker in der Regel im 14-tägigen Rhythmus im Dorfgemeinschaftshaus Walsdorf von 19.45 bis 21.15 Uhr. Das Notenrepertoire wird schon gesichtet, um die Musikproben wie auch die Auftritte abwechslungsreich und interessant gestalten zu können. „Für die Zukunft wird ein kleines, unterhaltsames und flottes Repertoire für alle möglichen Anlässe zusammengestellt“, sagte der erste Vorsitzende Karl Kammerlander. Dabei solle es verschiedene Stilrichtungen enthalten. In der ersten Montagsprobe wurde das schöne und verspielte Stück „Winnetou“ einstudiert, was zu alten Zeiten noch nicht im Programm war. Das Pferdegeklapper kann imitiert und in die Welt des Wilden Westens eingetaucht werden.

 

Wer Interesse am Mitspielen hat, kann sich an Karl Kammerlander (Tel. 06434-37866) wenden. Weitere Informationen können dem neuen Internetauftritt entnommen werden: www.musikverein-walsdorf.de.

Bildunterschrift:

Die Probenarbeit des Musikvereins Walsdorf hat erfolgreich begonnen. Umso mehr freut es die Musiker, dass neue Mitspieler ihren Spaß an der Musik teilen wollen.

Dieser Bericht erschien so oder so ähnlich in der Idsteiner Zeitung, BadCambergerleben und bei www.walsdorf-taunus.de.

Pressebericht zur Jahreshauptversammlung des Musikvereins Walsdorf e.V. am Montag, 14. März 2011 in der "Bauernstube" Walsdorf.

Musikverein Walsdorf wagt einen Neuanfang

Der Musikverein Walsdorf e.V. will seine Aktivitäten umstellen. Darum ging es auch in der Jahreshauptversammlung am Montag, 14. März. Neben den anstehenden Vorstandswahlen wurde entschieden, wo der kleine, aber aktive Verein in Zukunft seine Schwerpunkte setzen wird.

Walsdorf. In der Jahreshauptversammlung in der „Bauernstube“ Walsdorf war man sich einig, dass in Zukunft möglichst viele notwendige Termine in Walsdorf und Umgebung bei den Probestunden des Walsdorfer Musikvereins oberste Priorität haben sollen, um die Leistungsfähigkeit des Vereins das ganze Jahr hindurch unter Beweis stellen zu können. Die Musiker wollen als Musikkapelle präsenter im Walsdorfer Dorfgeschehen agieren und das eigene Vereinsleben aktivieren. So ist es dem neuen ersten Vorsitzenden Karl Kammerlander beispielsweise eine Herzensangelegenheit, dass man sich weiterhin engagiert und das Vereinsleben wichtig nimmt, damit es nicht verloren geht. Bisher standen die Jahreskonzerte der Spielgemeinschaft – bestehend aus den drei Musikkapellen des Musikvereins Walsdorf, der Musikgemeinschaft 77 Wörsdorf sowie des Blasorchesters der TSG Wehrheim – im Mittelpunkt. Diese Auftritte fanden meist in Idstein und Wehrheim statt. Die Spielgemeinschaft bestand seit 2004, doch von ihr haben sich das Blasorchester Wehrheim und auch jetzt der Musikverein Walsdorf verabschiedet, weil von den über 20 Auftritten zu wenige in Walsdorf selbst stattgefunden haben. Diesen Umstand wollen die Musiker als jetzt wieder eigenständig auftretende Musikkapelle ändern. Deshalb steht der Musikverein Walsdorf nun vor einem Neuanfang.
Im Rahmen der Versammlung gaben auch die Kassenwartin Sylvia Klawitter sowie die Kassenprüfer Auskunft. Jugendwart und Internetreferent Hans Unglert berichtete über die erfolgreiche Arbeit in der musikalischen Früherziehung, die sich an drei- bis sechsjährige Kinder richtet und von Silke Hensel geleitet wird.
In ihrem Amt als Kassenwartin wurde Sylvia Klawitter bestätigt. Der bisherige zweite Vorsitzende Karl Kammerlander übernahm den Posten des ersten Vorsitzenden; Manfred Marek, der bisherige erste Vorsitzende, wurde zum Stellvertreter gewählt. Christoph Paul ist neuer Jugendwart.
Karl Kammerlander bedankte sich während der Jahreshauptversammlung bei seinem Amtsvorgänger Manfred Marek für seine über viele Jahre hinweg gut geleistete Arbeit, für dessen Engagement und Bereitschaft, mit seinem Einsatz und seiner Erfahrung als zukünftiger zweiter Vorsitzender weiterhin mitzuarbeiten. Weiterhin wünschte Kammerlander dem Verein bei seinem Vorhaben, wieder als eigenständige Musikkapelle zu proben und zu musizieren, viel Erfolg. Die Probenarbeit startet nach den Osternferien ab dem 02. Mai im Dorfgemeinschaftshaus Walsdorf – immer montags, von 19.45 bis 21.15 Uhr, im zweiwöchigen Rhythmus.
Der Musikverein würde sich sehr über neue Mitspieler und Mitglieder freuen. Denn auch Karl Kammerlander findet: „Blasmusik mit Freunden macht Freude. Denn das ist ein Gemeinschaftserlebnis!“ Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.musikverein-walsdorf.de und beim Vorstand.
 

Bildunterschrift: Die beiden Musikfreunde und Vorstandsmitglieder des Musikvereins Walsdorf Karl Kammerlander (links) und Manfred Marek in der Walsdorfer Musikerkleidung freuen sich auf den neuen Probenbeginn.

Dieser Bericht erschien so oder so ähnlich in der Idsteiner Zeitung, im Bad Camberger Anzeiger, BadCambergerleben und bei www.walsdorf-taunus.de.